Geknickte Rezepte: Was tun?

Kennen Sie das?

Manchmal bekommt man in der Apotheke Rezepte in die Hand, die gefaltet, gewaschen, verschmutzt und nicht mehr vollständig leserlich sind. Können diese in die normale Abrechnung? 

 

Generell gilt: Wenn Rezepte geknickt sind, sind wir es auch, denn der Mehraufwand im Rechenzentrum ist enorm.

Dennoch: zerrissene oder zerknüllte Rezepte können selbstverständlich im ARZ Darmstadt verarbeitet werden. Bitte legen Sie diese Rezepte vor die anderen in die Rezeptbox, falls sie mehrfach zerrissen sind, in einen roten Umschlag.

Damit solche Rezepte verarbeitet werden können, werden sie von unseren Mitarbeitern geglättet, ggfs. mit transparentem Klebeband zusammengeklebt und dann in eine spezielle Rezepthülle gesteckt. Anschließend kann das Rezept per Belegleser erfasst werden, ggfs. werden Rezeptdaten bei der Korrektur erfasst.

Auf diese Weise wurde zum Beispiel sogar ein BTM-Rezept, das versehentlich in einen Aktenvernichter gesteckt wurde, rekonstruiert und abgerechnet. Wenn Sie mehr über die Abrechenbarkeit von Rezepten wissen möchten, sprechen Sie uns an.

 

Kontakt:
Dirk Arnold, ARZ Darmstadt
d.arnold@arz-darmstadt.de