• Behalten Sie <br>den Überblick bei<br>Ihren Retaxationen!
    Behalten Sie
    den Überblick bei
    Ihren Retaxationen!
    Online-Retax-Verwaltung

Schneller Überblick: die Online-Retax-Verwaltung

Mit der Retax-Verwaltung in den ARZ-Online-Diensten/APOINFO-Plus erhält die Apotheke einen umfassenden Blick auf zurückliegende und aktuelle Retax-Fälle.

Auf Basis der Retax-Ankündigung, die wichtige Eckdaten zum Rezept enthält (z. B. Versicherten-Nummer, Datumsangaben, ...), kann ein neuer Retax-Fall eröffnet werden. Nach dem APOINFO-Login wird in der Rezeptliste per Rezeptfilter das passende Rezept z. B. anhand der Versicherten-Nr. herausgesucht. Mit Klick auf > Retax-Fall eröffnen kann die Apotheke die Referenz-Nr., das Eingangsdatum, den Retax-Betrag, Status und weitere Bemerkungen eintragen und speichern (Klick > Speichern).

Im nächsten Schritt kann der zugehörige Schriftverkehr (Retax-Ankündigung, Widersprüche, Entscheide, ...) zum Rezept hochgeladen und verknüpft werden. Dazu scannt die Apotheke das entsprechende Dokument und speichert es auf dem Rechner. Anschließend kehrt man zum angelegten Retax-Fall zurück (Klick auf > Retax-Fall bearbeiten) und wählt die Scan-Datei aus (Klick auf > Datei hochladen). Mit Klick auf > Hochladen wird das Dokument an das ARZ übertragen und mit dem Retax-Fall verknüpft. Bevorzugte Scan-Formate: PDF und JPG.

 

In der Gesamtübersicht werden die hochgeladenen Dokumente mit einem Symbol angezeigt.
Bei jedem Retax-Fall können alle selbst eingetragenen Daten geändert werden. Das Hochladen mehrerer Dokumente zu einem Retax-Fall ist möglich. Die Daten der Retax-Verwaltung können z. B. für eigene Auswertungen exportiert werden (Excel/PDF), jeweils mit bzw. ohne Summen.

Die Retax-Verwaltung ist für alle APOINFO-Anwender kostenfrei.

Das geht schnell und einfach! Um die Leistungen freischalten zu lassen, rufen Sie unsere Hotline unter 06151 7002-0 an oder senden Sie eine Mail an arz-hotline@arz-darmstadt.de.